Betriebliches Konfliktmanagement

Feedback geben – Betriebliches Konfliktmanagement
Betriebliches Konfliktmanagement gewinnt für Unternehmen an Bedeutung.

Unternehmen wird zunehmend bewusst, welches Potenzial Konfliktmanagement bergen kann. Hierzu setzen sie neben der Mediation auch auf die Konfliktberatung, je nach Unternehmensgröße, außerdem auf Konfliktanlaufstellen, externe Konflikt-Hotlines und interne Mediatoren. Im Konfliktmanagement steht die systemische Auseinandersetzung mit Konflikten im Vordergrund.

Konflikte mit Nebenwirkungen

Essentiell bei der Einführung eines betrieblichen Konfliktmanagements ist aus Sicht der Unternehmen eine Reduzierung von Konfliktkosten. Gleichzeitig kann durch die Etablierung eines Konfliktmanagements auch eine Sensibilisierung der Mitarbeiter für die Stimmung im Unternehmen erreicht werden. Bedarf besteht demnach sowohl aus betriebswirtschaftlicher Sicht als auch im Hinblick auf das Betriebsklima. Gelingt es einen bereits existierenden Konflikt nachhaltig zu klären, geht dies mit einem verbesserten Betriebsklima einher, gleichzeitig ist ein gutes Betriebsklima für den Erfolg eines Unternehmens ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Unternehmen, in denen kein optimales Betriebsklima herrscht, müssen damit rechnen, dass ihre Mitarbeiter öfter krankheitsbedingt ausfallen als es in Unternehmen der Fall ist, in denen sich um das Betriebsklima gekümmert wird. Die Fehlzeiten können ihre Ursache in einer höheren Stressbelastung haben, etwa ausgelöst durch Mobbing. Außerdem kann es zu mangelnder Motivation kommen, beziehungsweise zu einer nachlassenden Kooperationsbereitschaft unter Kollegen, aber auch zwischen einzelnen Abteilungen.

Welche Maßnahmen sind Bestandteil eines betrieblichen Konfliktmanagements?

Bei einem Integrierten Konfliktmanagementsystem sind Einrichtungen, zum Beispiel Konfliktanlaufstellen und interne Mediatoren, systematisch miteinander und mit Stellen und Verfahren, wie etwa Mobbing- und Gleichstellungsbeauftragten vernetzt.

Betriebliches Konfliktmanagement geht häufig auch in Verbindung mit folgenden Maßnahmen einher:

  • Change Management
  • Organisationsentwicklung
  • Qualitätsentwicklung
  • Personalentwicklung

Konflikte bieten die Chance zu einem Neuanfang, denn häufig zeigen sie nicht nur Missstände auf, sondern lassen auch erkennen, in welchen Bereichen Änderungen notwendig und sinnvoll sein könnten. Konflikte können demnach auch Impulse für eine zukünftige Neuausrichtung geben. Dieses Potenzial kann zum Beispiel im Rahmen einer Mediation aufgezeigt werden. Darüber hinaus ist es in der Folge wichtig, Strukturen der Organisation dementsprechend neu aufzubauen.

Mehr über mediation ragg